Was bewegt mich dazu, ein Resilienztraining für Kinder und Jugendliche durchzuführen

In Anlehnung meiner Arbeit als Psychologische Beraterin und den damit gewonnenen Erkenntnissen, sehe ich die präventive Arbeit mit Kindern und Jugendlichen als einen wichtigen Grundstein in der Entwicklung junger Menschen. 

Ich habe mir nun also einige Frage gestellt;  was benötigen Kinder oder Menschen, um im Leben gut zu Recht zu kommen, um ein selbstbestimmtes und glückliches Leben führen zu können, sich selbstwirksam zu erleben, Gestalter und nicht Opfer von Umständen zu sein, um Herausforderungen anzunehmen, mit dem Wissen, dass es sich lohnt, Energie in die Problemlösung zu investieren, auf entsprechende Ressourcen zurückgreifen zu können oder mit Schicksalsschlägen oder kritischen Lebensereignissen so umzugehen, dass keine bleibende Beeinträchtigung entsteht?

Welche Art von Vorbereitung benötigt ein Mensch und welche Eigenschaften sollten besonders entwickelt werden und besondere Beachtung erhalten? 

Zu welchem Zeitpunkt in der Entwicklung, finden wichtige Prozesse statt, die positiv beeinflussbar sind? 

Abgesehen vom Elternhaus und der Schule, die einen beträchtlichen Einfluss auf die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen übernehmen, liegt ein anderer Teil in der genetischen Veranlagung sowie des angeborenen Temperamentes des Kindes.

Wenn wir für einmal die Erziehung und den Auftrag der Schule, Wissen zu vermitteln, ausser Acht lassen, haben junge Menschen zu wenig Gelegenheit, Erkenntnisse zu sammeln, die es ihnen erlauben, Selbstachtung zu gewinnen und sich ihres Wertes selbst bewusst zu werden, ohne die Leistung ausschliesslich als etwas zu sehen, dass ihnen Anerkennung und die Erfüllung von Erwartungen einbringt.  Oft kommen auch andere Erkenntnisse und Erfahrungen, im vom Leistungsgedanken geprägten Schulalltag, zu kurz. Beispielsweise das Bewusstmachen von Stärken, wie auch von Visionen, Träumen und Wünschen, welche Antreiber sein können, die sich schlussendlich in der eigenen Handlungskompetenz widerspiegeln, helfen, die Zusammenhänge über Denken, Fühlen und Handeln zu verstehen. Das Bewusstmachen von Ressourcen, auf die Kinder und Jugendliche in problematischen oder schwierigen Situationen zurückgreifen können, welches ihnen ein Gefühl von Sicherheit erlaubt.  Es befähigt sie, den Anforderungen des Lebens so zu begegnen, Ressourcen zu mobilisieren, die sie zur Meisterung ihres Lebens und aktueller Probleme benötigen.

Das Resilienztraining soll vergessene oder noch nicht entwickelte Ressourcen und Stärken zu Tage bringen, es soll anstelle von Wissensvermittlung, Erfahrungen und Erkenntnisse erlebbar machen. Es soll ein Kompass für ein gelingendes Leben sein. Damit Glück nicht als Zufall wahrgenommen wird und Menschen aus der Verantwortung kommen lässt, indem sie abwarten, erleiden, erdulden und ertragen, was schlussendlich krank machen kann. Ich möchte Raum schaffen für die Entwicklung von Möglichkeiten und das Ausschöpfen der Potenziale, welche in jedem Menschen vorhanden sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s